Thailand Tage 32 – 41 Lärm im Paradies

Wir sitzen am Pier des paradiesischen Koh Taos, warten auf unsere Fähre zurück nach Bangkok und lassen uns von oben mit Musik aus billigen Lautsprechern berieseln. Auf dem Programm stehen alle möglichen Liebes-Balladen und Britney Spears. Irgendetwas muss der Idylle doch seine Schönheit rauben! Aber zurück zum Beginn.

Bangkok

Nach der behüteten Zeit im Kloster stehen wir auf einmal wieder in der Freiheit. Mitten in Bangkok, zwischen Hochhäusern, Ladyboys und Garküchen. Wir fühlen uns als seien wir gerade aus dem Gefängnis entlassen wurden. In unseren Köpfen nur Wissen über Sitting IMG_8258and Walking Meditation. Wie primitive Ureinwohner losgelassen auf die moderne Gesellschaft. Wir steigen in ein Taxi und fahren anderthalb Stunden durch Bangkok zu Petch, unserem Couchsurfing Host für die nächsten zwei Tage. Read More »

Bangkok Tage 28 – 31 Breaking the Rules

„Zivilisation!“, ist unser erster Gedanke, als wir über den Highway nach Bangkok einreisen. Es ist derselbe Highway, über den wie vier Wochen zuvor vom Flughafen in die Stadt kamen! Doch nach einigen Wochen Südostasien hat sich unsere Wahrnehmung komplett verändert. Alles was wir sehen scheint in neuem Glanz und alles wirkt auf einmal so modern. Wir sind begeistert und kommen zurück ins einundzwanzigste Jahrhundert. Heidewitzka. Allerdings entfliehen wir nochmal einige Tage der Moderne, es geht nämlich ins Kloster Wat Mahathat in Bangkok. Wir wollen Retreat machen, meditieren!

Read More »