Soundwelten im Kunstunterricht

Potential von Produktion und Rezeption.

Ein Beitrag über den Einsatz von Sound im Kunstunterricht.

Trauermarsch, klirr, zack, bumm, schrei, seufz. Mit welchen Sounds würden Sie das berühmte Gemälde _Guernica_Picassos beschreiben? Ein Zugang zu Bildern muss keineswegs über herkömmliche Lernkanäle geschehen. Der Einsatz digitaler Medien als kreatives Gestaltungsmittel bietet ganz neue Perspektiven der Bildrezeption für den Kunstunterricht. Gerade der Einsatz von Soundgeschichten erlaubt es vor dem Hintergrund zunehmend heterogener Lerngruppen allen Schüler:innen einen Zugang zu bedeutenden Werken der Kunstgeschichte zu ermöglichen.

Di Canio, Raphael: Soundwelten im Kunstunterricht. Potential von Produktion und Rezeption. In: BDK-Mitteilungen, 2.2022, S.15-20.

·